Benutzer:

Passwort:

 

Englandfahrt des 9. Jahrgangs

Jedes Jahr bietet die Fachschaft Englisch etwa 30 SchülerInnen der 9. Klassen eine 8-tägige Sprachfahrt nach Eastbourne an, das an der Südküste Englands liegt.

 

Englandfahrt 2014 Schülergruppe

 

Die SchülerInnen wohnen zu zweit in Gastfamilien. An zwei Tagen nehmen sie am Sprachunterricht mit englischen Lehrern teil.

Die Erkundung von Eastbourne und Brighton, der Besuch einer britischen Burg und eine Wanderung entlang der Steilküste mit ihren hohen Kreidefelsen stehen auf dem Reiseprogramm.

Zwei spannende Tage in London und eine längere Tagesfahrt (z.B. nach Windsor, Oxford, Cambridge oder Stonehenge) sind ebenfalls fester Bestandteil dieser Sprachreise.

Für die SchülerInnen sind täglich englischsprachige Führungen und Projekte vorbereitet.

Einige Reiseberichte zu den letzten Englandfahrten:

Eastbourne 2014

Eastbourne 2013

Eastbourne 2012

Eastbourne 2011

 

Einige Bilder von den letzten Englandfahrten:

 

 

Schülergruppe vor Bodiam Castle Big Ben 
 Englandfahrer an der Steilküste auf dem Kreidefelsen "Beachy Head" "Seven Sisters": Eine Kette aufeinander folgender Kreidefelsen an der britischen Steilküste 
 Englandfahrer im Sprachunterricht Busfahrer Otto im London Eye
 
 Abschiedsgeschenke für Tony von CATS, der Familienagentur in Eastbourne  Drei Englandfahrer

 

 

Hinweis:

Sollten sich mehr SchülerInnen auf Sprach- und Austauschfahrten im 9. Jahrgang bewerben als Plätze vorhanden sind, werden die TeilnehmerInnen dieser Fahrten ausgelost. SchülerInnen, die im 9. Jahrgang im Losverfahren einen Platz bei einer Sprach- bzw. Austauschfahrt erhalten haben, werden für Studien- bzw. Austauschfahrten im 11. Jahrgang zunächst einmal zurückgestellt, falls bei diesen Fahrten ebenfalls ein Losverfahren notwendig ist.

Das Gymnasium Sulingen möchte auf diese Weise sicherstellen, dass möglichst viele SchülerInnen zumindest einmal während ihrer Schulzeit an einer Sprach- bzw. Austauschfahrt teilnehmen können.

Kursgebundene Studienfahrten im 12. Jahrgang sind von diesen Regelungen nicht betroffen.