Benutzer:

Passwort:

 

Frankreichaustausch

Zu Besuch in Mondoubleau

Zu Besuch in Mondoubleau

Der Frankreichaustausch findet jedes zweite Jahr jeweils im Frühjahr statt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs.
Das Gymnasium Sulingen blickt auf eine über 35 jährige Tradition des Schüleraustausches mit dem Collège Alphonse Karr in Mondoubleau zurück. Mondoubleau ist eine Gemeinde mit 1800 Einwohnern, die ca. 180 Kilometer südwestlich von Paris liegt. Im Collège Alphonse Karr lernen ca. 300 Schülerinnen und Schüler. Die jungen Französinnen und Franzosen kommen immer sehr gerne in unsere Stadt und die französischen Familien sind ebenfalls ausgesprochen gastfreundlich. Es entstand schon so manche Freundschaft und wir hoffen, diese deutsch-französische Freundschaft noch lange fortsetzen zu können.
Neben einigen Aktivitäten in Mondoubleau umfasst der Aufenthalt in Frankreich auch einen Ausflug nach Paris.
Ansprechpartnerin für den Frankreichaustausch ist Frau Mahrdt-Hehmann.

Frankreichaustausch 2015: Sulinger Gymnasiasten fuhren für eine Woche nach Mondoubleau - In dieser Woche Besuch der Franzosen in Sulingen

Der Frankreichaustausch 2015 bleibt für uns Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis. Am Dienstag, den 17.März 2015, begann alles mit einer 14 stündigen Busfahrt. Wir kamen gegen 22.00 Uhr am Collège Alphonse Karr in Mondoubleau an. Dort warteten unsere Gastfamilien schon auf uns, um uns in Empfang zu nehmen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns alle in der Schule wieder. Anschließend machten wir uns auf den Weg in das Rathaus von Mondoubleau, in dessen Halle wir einen freundlichen Empfang durch den Bürgermeister erlebten. Wir erfuhren viel Wissenswertes über Mondoubleau und die Region. Anschließend ging es wieder nach Hause zu den Gastfamilien. Am Donnerstagvormittag besuchten wir gemeinsam mit den Franzosen den Unterricht. Am Nachmittag bekamen wir eine Führung durch den Botanischen Garten.

 

Am Freitag standen dann Schlösser auf dem Programm, zuerst das Schloss „Château du Clos Lucé“, in dem Leonardo da Vinci seine letzten Lebensjahre verbrachte, und als zweites das Schloss von Chambord.

Am Nachmittag starteten wir in ein aufregendes Wochenende, an dem jeder etwas anderes erlebt hat, z.B einen Ausflug nach Paris, einen Besuch des Zoos, den Speed-Parc in le Mans etc. Wir wurden auch bei Familienfeiern herzlich aufgenommen.

Am letzten Tag vor unserer Abreise gab es sportliche Aktivitäten und ein gemeinsames Abschiedsessen in der Schule. 

Am 24. März 2015 folgte unter Tränen der Abschied von den neu gewonnen Freunden und wir kehrten nach Sulingen zurück.

Amelie Besler, 8a

Verfasser: Timpke