Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Neues MINT-Netzwerk startet in Sulingen

Drei Schulen, das Marion-Dönhoff-Gymnasium in Nienburg/Weser, das Internat Solling in Holzminden und das Gymnasium Sulingen, entwarfen ein neues MINT-Projekt und trafen sich erstmals am 11. und 12. September 2017 in Sulingen. Geplant ist, dass sich jeweils fünf naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem zehnten Jahrgang sowie die begleitenden Lehrkräfte einer Schule während einer zweitägigen Veranstaltung mit Übernachtung an den jeweiligen Schulstandorten unter Einbezug außerschulischer Lernorte mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen auseinandersetzen.

Die Auftaktveranstaltung begann im Gymnasium Sulingen gegen Mittag in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentum Hahnhorst (WPZ). Nach Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den auswärtigen Schulen und einer Stärkung in der Mensa erfolgte die Begrüßung und Vorstellung des Projekts durch die Schulleiterin Frau Lüßmann. In Hahnhorst begrüßte Herr Hoffmann, der Leiter des WPZ, die Gruppe und stellte den Verlauf des Projektes „Wald und Klima“ für den folgenden Tag vor. Zum gegenseitigen Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler begleitete eine Waldpädagogin die Gruppe beim Lösen verschiedener Aufgabenstellungen durch teambildende Maßnahmen. Am Abend bereiteten die Schülerinnen und Schüler das Essen zu, grillten zusammen und ließen den Tag mit einer geführten Nachtwanderung durch den Wald ausklingen. Am nächsten Morgen erfolgte durch Herrn Hoffmann eine Vorstellung über die Zusammensetzung und Nutzung des Waldes, in dem anschließend die Untersuchungen stattfanden. Nach Einteilung der schulübergreifenden Kleingruppen arbeiteten diese an der Erfassung von abiotischen Faktoren, Untersuchung von Waldböden, einer Bestandsaufnahme der Vegetation sowie der Berechnung von gespeicherten CO¬¬2¬ in einzelnen Bäume. Im Plenum wurden die Ergebnisse vorgestellt und die Bedeutung des Waldes für das Klima verdeutlicht.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gefielen vor allen Dingen das Zusammenarbeiten mit anderen Schulen und die sehr angenehme Gruppenatmosphäre während der zweitägigen Veranstaltung. Am Nachmittag endete die Auftaktveranstaltung des schulübergreifenden MINT-Projektes in Sulingen und alle sind bereits jetzt auf die anschließenden Besuche in Nienburg und im Solling mit der Erforschung weiterer naturwissenschaftlicher Themen gespannt.

Bildergalerie

Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das gewünschte Bild klicken