Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Regelungen für den Unterrichtsausfall bei extremen Wetterlagen

Aufgrund der aktuellen Wetterlage möchten wir noch einmal auf die Regelungen über den Unterrichtsausfall in solchen Fällen hinweisen.

Die Anordnung über Unterrichtsausfall vor Unterrichtsbeginn wird ausschließlich über die Rundfunksender im Rahmen der Verkehrsdurchsagen gemeldet und zwar frühestmöglich, auf jeden Fall ab 06.00 Uhr morgens. Für das Gebiet des Landkreises Diepholz sind der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und Radio Bremen maßgebend, jedoch werden die Meldungen auch über private Sender gegeben. Es wird empfohlen, die Verkehrsdurchsagen der Sender zu verfolgen, die vor oder nach dem Nachrichtenblock gesendet werden.

Auf der Internetseite des Landkreises Diepholz erscheint außerdem ein Hinweis auf den angeordneten Schulausfall (www.diepholz.de); dieser ersetzt jedoch nicht die Rundfunkdurchsage. Informationen aus dem Verkehrswarndienst der Sender könne auch abgerufen werden

– im Internet unter www.vmz-niedersachsen.de (Rubrik Niedersachsen mobil, Stichwort Schulausfälle)

– auf den bekannten Wetterseiten im Internet (z.B. www.wetter.com) sowie

– im NDR-Fernsehen (N 3) auf Videotext Tafel 110.

Unterrichtsausfall während des Unterrichtes:

Ist zu erwarten, dass während der Unterrichtszeit extreme Witterungsverhältnisse auftreten, die eine schwerwiegende Gefährdung der Schülerinnen und Schüler auf dem Heimweg erwarten lassen, entscheidet die Schulleitung über eine vorzeitige Beendigung des Unterrichtes. Voraussetzung für die Anordnung von Unterrichtsausfall ist, dass die Schülerbeförderung gewährleistet ist.

Darüber hinaus gilt:

Eltern, die eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, können ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet ist. Bei extremen Witterungsverhältnissen sollten Schülerinnen und Schüler keinesfalls länger als 15 Minuten über die fahrplanmäßige Abfahrt des Busses hinaus an der Bushaltestelle warten. Sie sind danach für diesen Schultag entschuldigt.

Bitte unbedingt beachten:

Alle Betroffenen werden dringend gebeten, bei extremen Witterungsverhältnissen auf keinen Fall – insbesondere nicht vor Unterrichtsbeginn – unnötig die Telefonanschlüsse der mit der Entscheidung über Unterrichtsausfälle befassten Stellen zu blockieren.

Meldungen über Unterrichtsausfälle ergehen über den Rundfunk und als aktuelle Meldung auf der Internetseite des Landkreises Diepholz unter „www.diepholz.de“.

Informationen über den witterungsbedingten Schulausfall erhalten Sie auch über die Schul-App des Landkreises für Ihr Smartphone. Diese finden Sie im jeweiligen App Store.