Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Erfolgreiche Teilnahme der Schüler aus den Chemie-Kursen Jg. 12 am Internationalen Wettbewerb für Chemie-Exzellenz

Der Wettbewerb wird jährlich vom Royal Australian Chemical Institute durchgeführt. In Deutschland koordiniert die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Manfred Tausch von der Bergischen Universität in Wuppertal in Kooperation mit dem Verein MINT-EC den Wettbewerb, an dem sich das Gymnasium Sulingen schon seit mehreren Jahren beteiligt. Der Wettbewerb wird in einer Reihe von Ländern durchgeführt. Die Schüler beantworten 30 Multiple-Choice-Fragen in einem einstündigen Test. In den Aufgaben geht es weniger um die Reproduktion von gelernten Fachinhalten, sondern vielmehr um Kompetenzen wie Anwenden, Interpretieren, Vergleichen, Berechnen, Beurteilen und Bewerten, also um Kompetenzen, die alle zusammen verstandenes Wissen und kreatives Transferdenken voraussetzen.

Die Ergebnisse werden in Australien ausgewertet. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen (allein in Deutschland und Australien gibt es aufgrund der föderalen Struktur 25 verschiedene Lehrpläne für das Fach Chemie) gibt es keinen Wettbewerb zwischen den Ländern, sondern nur eine länderspezifische Bewertung. Die Schüler können Zertifikate in drei Qualifikationsstufen erzielen: High Distinction (die besten 10% der 1403 Teilnehmer aus Deutschland), Distinction (10% bis 25%) und Credit (25% bis 40%).

Julia Vielhauer erhielt das Prädikat „High Distinction“, zwei Schülerinnen erreichten das Prädikat „Distinction“ und ein Schüler das Prädikat „Credit“ (40 %).

Die Fachgruppe Chemie gratuliert zur erfolgreichen Teilnahme.