Benutzer:

Passwort:

 

Wir kooperieren nach innen und außen.

Die zunehmende, über Europa hinausreichende Globalisierung stellt den Menschen verstärkt vor die Aufgabe der grenz-und kulturüberschreitenden Kommunikation. Im Rahmen dieser Entwicklung kommt den Fremdsprachen eine besondere Bedeutung zu, da sie wesentlich zu einer erfolgreichen Kooperation beitragen.

 

Für Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen wird beispielsweise jährlich eine Sprachfahrt nach Eastbourne in England angeboten. Neben dem kommunikativen Sprachtraining durch muttersprachliche Lehrkräfte stehen dabei auch Ausflüge, Führungen und Vorträge in London und in Südengland auf dem Programm. Auch die Sprachfahrt nach Ávila in Spanien, die im Jahr 2018 erstmalig angeboten worden ist, soll zukünftig regelmäßig stattfinden. Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 11 soll möglichst bald wieder eine zweiwöchige Studienfahrt in die USA organisiert werden, deren Ziel bisher der Bundesstaat Washington war.

In der Oberstufe können sich die Schülerinnen und Schüler der Englischkurse auf eine Studienfahrt nach Großbritannien freuen. In den vergangenen Jahren waren London, Newcastle und Edinburgh Ziele der Studienreisen. Vielfältige Exkursionen, spannende Führungen und Theater- und Musicalbesuche vermitteln einen authentischen Eindruck vom Leben in Großbritannien. Auch die Fachschaft Französisch trägt mit dem regelmäßigen Schüleraustausch nach Frankreich oder Belgien sowie mit der Organisation des jährlichen Sulinger Cinéfête zu einer erfolgreichen Kooperation nach außen bei. Nicht zuletzt aufgrund dieses vielfältigen Angebotes trägt das Gymnasium Sulingen das Siegel „Europaschule“.

 

Unser Gymnasium ist in der privilegierten Position, ein großes Theater im Schulgebäude zu haben. Durch den Besuch von Theatervorstellungen, die Vor- und Nachbereitung von Aufführungen oder die spielpraktische Aktivität (z. B. Darstellendes Spiel) tragen wir einen wesentlichen Teil zur kulturellen Bildung in Schule bei. Hierbei profitiert unsere Schule sehr von der guten und engen Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Kulturverein.

Auch der Besuch verschiedener Kandidaten der politischen Parteien, die unseren Schülerinnen und Schülern bei den Open-Space-Veranstaltungen Rede und Antwort stehen, findet im Sulinger Stadttheater statt.

 

Um die Routine des Schulalltags zu durchbrechen, besuchen wir in verschiedenen Jahrgängen regelmäßig außerschulische Lernorte. So sind die Gedenkstätte Bergen-Belsen, die diakonische Einrichtung Freistatt, das Waldpädagogikzentrum Hahnhorst, das Freilichtmuseum Kalkriese oder das Welthaus Barnstorf Orte, an denen wir den Schülerinnen und Schülern eine andere Form des Erlebens und Lernens ermöglichen. Auch zur Vor- und Nachbereitung sowie zur Begleitung des Betriebspraktikums (Jahrgang 11) und zur Berufsorientierung werden außerschulische Lernorte, wie z. B. verschiedene Unternehmen der Umgebung, mit einbezogen. Eine besondere Form der Kooperation stellt das „Sonnenkinder-Projekt“ mit der Partnerschule in Swakopmund (Namibia) dar, das mit einem gegenseitigen Besuch verbunden ist.

Besuch des Informatikkurses in der Hochschule 21

 

Darüber hinaus bestehen enge Kooperationen mit dem Blindenverein Niedersachsen und der Hochschule 21 in Buxtehude. In Bezug auf die MINT-Fächer besteht eine enge Zusammenarbeit mit zwei umliegenden Gymnasien (BaSulOs). Zur Förderung besonderer Begabungen existiert der Kooperationsverbund zwischen dem Gymnasium Sulingen, dem Gymnasium Bruchhausen-Vilsen und den umliegenden Grundschulen.

 

Der Kreativtag ist eine feste Säule der Kooperation zwischen Gymnasium und Grundschulen. Jährlich sind besonders begabte und leistungsstarke Grundschülerinnen und Grundschüler aus Kirchdorf, Siedenburg, Scholen und Sulingen zu Gast am Gymnasium Sulingen. In verschiedenen Workshops aus den Bereichen Kunst, Musik und Theater arbeiten die Kinder des 4. Jahrgangs mit einigen ausgewählten Gymnasiasten der Jahrgänge 5 bis 7 an den einzelnen Projekten. Am Ende des Schultags werden dann die Ergebnisse präsentiert.

In Zusammenarbeit mit dem TUS Sulingen bietet das Gymnasium Sulingen jährlich einen Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Sport an. Mögliche Arbeitsfelder sind die Unterstützung der betreuenden Lehrkräfte im Sport- und Schwimmunterricht, die Mitbetreuung von Mannschaften bei Sportwettbewerben oder der bewegten Pause sowie die Mithilfe im AG-Bereich.

Das Gymnasium Sulingen ist Teil der bundesweiten Initiative „Leistung macht Schule“ (LemaS), bei dem eine Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Schulen im Hinblick auf die Förderung besonders leistungsstarker Schülerinnen und Schüler im Unterricht aufgebaut wird.