Benutzer:

Passwort:

 

Fachbereich Werte und Normen

Was ist eigentlich "Werte und Normen" - Unterricht?


Da in den meisten Grundschulen überwiegend das Fach Religion angeboten wird, ist der WuN-Unterricht neu für die meisten Schülerinnen und Schüler, wenn sie an das Gymnasium kommen. Das Fach WuN setzt sich aus drei Bereichen zusammen: Neben den beiden Bezugswissenschaften Religions- und Gesellschaftswissenschaft, nimmt die Philosophie als drittes Element eine zentrale Position ein.

Eine der bedeutenden Fragen des WuN-Unterrichts lautet: „Was soll ich tun?". Zur Beantwortung dieser trivialen Frage werden den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Positionen und Wertevorstellungen vermittelt, die eine moralische Bewertung der einzelnen Handlungsalternativen ermöglichen. Wir untersuchen immer wieder gemeinsam Argumente daraufhin, wie überzeugend sie eigentlich sind. Außerdem lesen wir Texte, machen Rollenspiele und sehen uns auch mal einen Film an, um uns anregen zu lassen und um auf neue Gedanken zu kommen. Durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Theorien und Wahrheitsansprüchen wird zudem die Empathie und Toleranz gefördert.

Das Fach Werte und Normen unterscheidet sich deutlich vom Religionsunterricht, obwohl dieser eine der drei Bezugswissenschaften ist. Im WuN-Unterricht werden die einzelnen Religionen mit ihren Wahrheitsansprüchen neutral betrachtet, ohne eine bevorzugende Position zu beziehen.


WuN am Gymnasium Sulingen


In allen Jahrgängen findet bei uns der WuN-Unterricht parallel zum Religionsunterricht statt. Dies bedeutet, dass in der Regel mindestens ein WuN-Kurs im Jahrgang angeboten wird, in dem alle Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs gemeinsam unterrichtet werden. Das Auflösen des Klassenverbandes stellt nicht nur für den Unterricht an sich, sondern auch für die soziale Entwicklung der Schülerinnen und Schüler einen großen Gewinn dar. So lernen die Schülerinnen und Schülern eines Jahrgangs nicht nur ihre Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennen, sondern sie lernen zudem, sich in neuen Gruppen zurechtzufinden und selbstständiger zu agieren. Darüber hinaus bietet diese Zusammensetzung in der Regel die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Religionen und Kulturen direkt auseinanderzusetzen und mehr voneinander zu lernen.

Projekte

  • Exkursionen zur Diakonie "Bethel im Norden" in Freistatt
  • Betreuung des Sozialpraktikums in der 9. Klasse
  • Exkursionen zum Erinnerungsort KZ Bergen-Belsen (in Kooperation mit der Fachschaft Geschichte)
  • Gemeinsame Dienstbesprechungen (mit ev. und kath. Religion)

Rahmenbedingungen

Anzahl der schriftlichen Lernkontrollen

In den Jahrgängen 5 bis 13 wird pro Halbjahr eine Klassenarbeit geschrieben. In den Jahrgängen 7 und 8 wird jeweils eine Klassenarbeit durch eine Präsentation mit schriftlicher Ausarbeitung ersetzt.

Bewertung (für alle Jahrgänge)

Schriftliche Leistungen gehen mit 40%, mündliche/sonstige Leistungen mit 60% in die Zeugnisnote ein.

Eingeführte Schulbücher

  • Jahrgang 5/6: C. C. Buchner Lebenswert neu 5/6
  • Jahrgang 7/8: C. C. Buchner Lebenswert 7/8
  • Jahrgang 9/10: Militzke Normen und Werte 9/10
  • Jahrgang 11: in Planung, da Umgestaltung von G8 auf G9
  • Qualifikationsphase: in Planung, da Umgestaltung von G8 auf G9

Am Gymnasium Sulingen kann das Fach WuN nicht als Prüfungsfach angewählt werden, sondern ausschließlich als Kurs auf grundlegendem Niveau.

Ansprechpartnerin für das Fach WuN ist Frau Agathon (Ag).