Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Kreativtag als feste Säule der Kooperation von Gymnasium und Grundschulen

Bereits das dritte Jahr in Folge waren besonders begabte und leistungsstarke Grundschülerinnen und Grundschüler aus Kirchdorf, Siedenburg, Scholen und Sulingen zu Gast am Gymnasium Sulingen. „Der Kreativtag ist mittlerweile eine Institution, die wir als wichtige Säule des Übergangs von den Grundschulen ans Gymnasium nicht mehr missen möchten“, äußerte sich Mittelstufenkoordinatorin Dagmar Gerding sichtlich erfreut über die Veranstaltung.

In vier verschiedenen Workshops aus den Bereichen Kunst, Musik und Darstellendes Spiel arbeiteten am Dienstag, den 17. Oktober, ungefähr 40 Kinder des 4. Jahrgangs mit einigen ausgewählten Gymnasiasten der Jahrgänge 5 bis 7 hochmotiviert gemeinsam an ihren Projekten. Am Ende des Schultags wurden dann die Ergebnisse präsentiert.

Zunächst spielte das Orchester unter der Leitung von Marc-Stefan Thews drei kleinere Musikstücke. Danach wurde ein kleines Gedicht in Szene gesetzt, welches unter Anleitung von Dagmar Gerding und Claudia Schröder eingeübt wurde. Der Kunst-Workshop von Stephanie Hartke zeigte auf unterschiedlich gestalteten Bildern den Schriftzug „Kreativtag 2017“ in Einzelbuchstaben und zum Abschluss sang der Chor unter der Leitung von Liga Kravale-Michelsohn noch einige Lieder.

„Ich bin jedes Mal begeistert, mit wie viel Elan und Zielstrebigkeit die Kinder an die Sache gehen“, berichtete Marc-Stefan Thews, der als Koordinator des regionalen Begabungsförderverbunds auch Organisator der Veranstaltung ist. Für die meisten 4. Klässlerinnen und 4. Klässler war dies nicht das letzte Mal an der großen Schule. Es ist davon auszugehen, dass viele, die am Kreativtag teilgenommen haben, im nächsten Schuljahr selbst das Gymnasium besuchen werden. Und so freuen sich die fünf anleitenden Lehrkräfte auch schon besonders auf den nächsten Jahrgang.