Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Betriebspraktikum 2018 und Präsentationstag

Die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs absolvierten in den beiden Wochen vor den Herbstferien ihr Betriebspraktikum. Vorbereitet und betreut durch die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Politik sammelten sie ganz unterschiedliche Erfahrungen über verschiedene Berufe in den Bereichen Gewerbe, Behörden, Dienstleistung und Industrie.

Um die gesammelten Eindrücke auszuwerten, aber auch um die gewonnenen Erkenntnisse an den nachfolgenden Praktikumsjahrgang (die 10.Klassen) weiterzugeben, waren am Montag und Dienstag (15. und 16.10.) zwei Tage angesetzt worden. Am Montag reflektierten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Politiklehrern ihre Praktika. Zudem erstellten sie Präsentationen, die dann am Dienstag den Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs vorgestellt worden sind. Mit Hilfe dieser Präsentationen sollte der künftige Praktikumsjahrgang Anregungen für die Suche nach geeigneten Praktikumsbetrieben erhalten. Auch waren die Vertreter der Praktikumsbetriebe eingeladen, sich von den Ergebnissen der Praktika ein Bild zu machen und eventuelle künftige Praktikanten kennenzulernen. „Diese Möglichkeit wurde jedoch von den Firmen noch zu wenig angenommen, obwohl wir alle Betriebe eingeladen haben“, so Politikfachobmann Christian Kramer.

Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit unterstützen den Präsentationstag

Flankiert wurden die Präsentationen durch unterstützende Angebote der Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit. „Wir gehen davon aus, dass sowohl die Praktikanten aufgrund ihrer Erfahrungen aus den Praktika, aber auch der 10. Jahrgang - angeregt von den Präsentationen - viele Fragen zur beruflichen Orientierung haben“, so der zuständiger Koordinator Stephan Timpke zum Konzept dieses Tages. Während der 11. Jahrgang am Dienstag in den ersten beiden Stunden in den zugewiesenen Räumen noch die Präsentationen vorbereitete, erhielt der 10. Jahrgang im Theater von der für unsere Schule zuständigen Berufsberaterin, Frau Wolters, einen Vortrag zum Thema „Wie bewerbe ich mich richtig?“. In der Präsentationszeit in der 3.-5. Stunde hatten die Schülerinnen und Schüler dann die Gelegenheit, individuelle Fragen an die Berufsberaterinnen zu stellen. Hierzu hatte Frau Wolters mit Frau Goerlitz die ehemalige Berufsberaterin unserer Schule an Ihrer Seite, die jetzt für die Schulen im Nordkreis zuständig ist. Zeitweilig lange Schlangen vor dem Beratungsraum belegten den hohen Beratungs- und Unterstützungsbedarf.

Abschließend erhielt der 11. Jahrgang in der sechsten Stunde im Theater Informationen zum Ablauf eines Assessment-Centers. Dazu führte Frau Goerlitz ein Interview mit einer dualen Studentin der Arbeitsagentur, Frau Feldmann, durch und gab wertvolle Tipps, wie man sich als Bewerber in einem solchen Assessment zu verhalten hat (s. Bild).


Die von den Praktikanten bei der Kreiszeitung erstellte Sonderseite findet man hier.