Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Gleich fünfmal erfolgreich: Mannschaften bei Jugend trainiert für Olympia im Fußball

Die jüngsten Mädchen (5. und 6. Klasse) spielten gegen die Realschule Syke insgesamt zwei Mal am Turniertag. Die erste Partie konnten die Sulinger mit 2:1 für sich entscheiden: Marie Gehlenbeck und Lynn Müller schossen die Tore für uns. Im zweiten Aufeinandertreffen war der Endstand ebenfalls 2:1. Lynn Müller konnte dieses Mal beide Treffer beisteuern, einer davon ein schöner Weitschuss. Insgesamt haben die Mädchen eine tolle Mannschaftsleistung insbesondere in der Abwehr gezeigt.

(Pascal Michelis)

In der WK III der Mädchen (Klasse 7-8) konnten sich die Schülerinnen des Gymnasiums Sulingen durch zwei souveräne Siege erfolgreich für den Bezirksentscheid qualifizieren.

Im ersten Spiel gegen die Schülerinnen der Oberschule Sulingen erzielte Laura Ahrens durch einen sehenswerten Fernschuss das frühe Führungstor, ehe Linh Dong noch in der ersten Halbzeit auf 2:0 erhöhte. Durch einen weiteren Treffer von Laura Ahrens in Halbzeit zwei wurde das Spiel schließlich 3:0 gewonnen.

Das Spiel gegen die Realschule Syke musste anschließend gewonnen werden, da diese ein besseres Torverhältnis aufwiesen. Durch eine nochmal gesteigerte Leistungsbereitschaft, eine geschlossene Verteidigungsarbeit und drei Treffer durch Laura Ahrens gewannen die Mädchen des Gymnasiums Sulingen aber verdient ebenfalls 3:0 und somit auch den Kreisentscheid bei Jugend trainiert für Olympia.

(Tobias Klemeier)

Die Mädchen der WK II (Jahrgänge 2003/2004) gewannen souverän die Kreismeisterschaft. Die beiden Spiele gegen die Realschule Syke wurden mit 3:0 und 2:0 gewonnen. Malin Weigelt (2), Mara Riekmann, Maren Langhang und Marie Henke erzielten die Treffer. Die Mannschaft qualifizierte sich damit für den Bezirksentscheid in Havelse.

(Uwe Schmidt)

In der WK-IV (Klasse 5 und 6) der Jungen traten drei Mannschaften beim Kreisentscheid an. Die Realschule Syke, die KGS Stuhr und das Gymnasium Sulingen. Im ersten Spiel trafen wir auf die Realschule Syke und gingen früh in Führung. Der Ausgleich gelang Syke durch einen Foulelfmeter. Trotz vieler Chancen unsererseits blieb es beim für Syke schmeichelhaften Unentschieden. Danach hatten wir eine längere Pause und konnten das Spiel von der Realschule Syke und der KGS Stuhr beobachten. Syke gewann dieses mit 3:1. Für den Kreismeistertitel mussten wir das Spiel gegen die KGS Stuhr also möglichst mit drei Toren Abstand gewinnen. Mit dem Wissen starteten die Jungs in das entscheidende Spiel und erzielten innerhalb der ersten Halbzeit vier Tore. In der zweiten Halbzeit ließ die Mannschaft es ruhiger angehen, vergab sehr viele Chancen und bekam noch ein Gegentor. Durch das 4:1 waren wir nun weiter!

(Sebastian Elvers)

Die Jungenauswahl der Klassen 7 und 8 starteten im zweiten Spiel gegen den Lokalrivalen Carl-Prüter-Schule mit einem fulminanten 6:0. Anschließend konnten sie gegen die OBS Bassum und die Realschule Syke jeweils nur ein 1:1 erringen. Im letzten Spiel der Carl-Prüter-Schule gegen die OBS Bassum bekamen unsere Jungs aber noch Schützenhilfe. In den weiteren Spielen dieser Gruppe hatte die Carl-Prüter-Schule schon gegen die Realschule Syke verloren. Somit waren drei Mannschaften punktgleich obenauf. Durch eine sehr starke Abwehrleistung konnte die Oberschule aus Sulingen die Gegentore auf fünf begrenzen, so dass unsere Mannschaft dankenswerterweise mit einem Tor Differenz mehr auf der Habenseite den Kreisentscheid gewinnen konnte.

(Pascal Michelis)

Die Jungen der Klassen 9-10 unterlagen im ersten Spiel trotz mehrerer guter Chancen selbst in Führung zu gehen am Ende verdient mit 1:0, da auch unser Torwart einige Großchancen zu Nichte machte. Im zweiten Spiel verloren wir gegen den späteren Turniersieger mit 1:3. Nachdem wir schnell 0:3 zurücklagen, kämpften sich die Jungs ins Spiel, hielten zum Ende besser mit und konnten verdient zumindest noch den Ehrentreffer erzielen. Im dritten Spiel verloren wir äußerst unglücklich 1:2. In diesem Spiel gingen wir hoch verdient in Führung und diese hätte auch höher sein können. Zum Ende machte der Gegner jedoch viel Druck und wir mussten durch zwei späte Tore noch in die dritte Niederlage des Tages akzeptieren.

(Andre Grohnert)

Fünf der sechs angetretenen Mannschaften dürfen am 05. und 06. Juni 2019 in Havelse um die Bezirksmeisterschaft kämpfen.

Bildergalerie

Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das gewünschte Bild klicken