Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Auszeichnung des Gymnasium Sulingens als „Umweltschule in Europa"

Das Gymnasium Sulingen darf auch für weitere drei Jahre den Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ tragen. Im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung in Twistringen wurde der Titel von der Regionalabteilung der Landesschulbehörde Hannover erneut verliehen. Die Veranstaltung fand im Hildegard-von-Bingen-Gymnasium statt.

Das Gymnasium Sulingens hatte sich für die Wiederzertifizierung mit den folgenden Handlungsfeldern beworben: „Globales Lernen“ durch den Eine-Welt-Laden und den Austausch der Klimascouts mit den Klimascouts der Namib Highschool in Namibia und dem zweiten Handlungsfeld „Biodiversität“, welches durch die Nutzung des Schulgartens und die regelmäßigen Exkursionen in das Waldpädagogikzentrum Hahnhorst erfüllt wird.

Besucht haben die Veranstaltung Lasse Reimers, ein Schüler des 10 Jahrgangs, der als Klimascout mit in Namibia war, Fred Knispel und Tina Plate.

Am Nachmittag konnten sowohl die Lehrenden also auch die Lernenden Workshops besuchen. Diese Workshops waren sehr informativ und haben Input für die didaktisch-methodische Umsetzung umweltethischer Fragestellungen und neue Upcycling-Ideen geboten.

Bild:

Von links nach rechts: Regionalkoordinator Dr. Arne Röhrs, Fred Knispel, Lasse Reimers, Tina Plate, BNE-Fachkoordinatorin Julia Holtzhauer