Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Fünf Schülerinnen qualifizieren sich für die zweite Runde der Biologie-Olympiade 2020

Bereits im Mai 2019 begann die erste Runde zur Auswahl des deutschen Teams für die 31. Internationale Biologie Olympiade (IBO) 2020 in Nagasaki, Japan. Bundesweit haben sich 1154 Schülerinnen und Schülern den abwechslungsreichen Aufgaben der IBO aus Runde 1 gestellt. Zu bearbeiten waren 3 von 4 Aufgaben aus den unterschiedlichsten Bereichen der Biologie:

A 1) Hanami – Mehr als nur Blüten betrachten (Biochemie, Genetik, Systematik)

A 2) Nur ruhig Blut (Physiologie, Zoologie)

A 3) Mit allen Wassern gewaschen (Botonik)

A 4) Auf’s richtige Pferd gesetzt (Evolution, Ökologie)

Insgesamt konnten sich bundesweit 508 Schülerinnen und Schüler für die zweite Runde qualifizieren. Darunter auch fünf Schülerinnen des Gymnasiums Sulingen: Nele Jost, Jule Kastens, Jule Hannah Mohrmann, Vanessa Lenz und Hannah Meyer (alle Jahrgang 12). Das Foto zeigt die erfolgreichen Schülerinnen, die jeweils eine Teilnehmerurkunde und einen Bewertungsbogen, aus dem die persönliche Leistung sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene ersichtlich ist, erhielten. Für die Qualifikation zur zweiten Runde mussten dieses Jahr mindestens 42,5 von 60 Punkten erreicht werden.

Inzwischen hat bereits die zweistündige Klausur der zweiten Runde stattgefunden. Die Korrektur der sehr anspruchsvollen Aufgaben erfolgt durch den Landesbeauftragten, die Ergebnisse stehen noch aus. Bei einem positiven Bescheid und damit der Qualifikation für Runde 3 steht einer Teilnahme im deutschen Team in Nagasaki fast nichts mehr im Weg!

Dr. Tanja Kampers