Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Erfolg mit Wasserstoff-Brennzellen - Jule Hannah Mohrmann und Alena Meier erreichen dritten Platz bei MINT-Fachpreis

Einen dritten Platz beim Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis für besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus Niedersachsen belegten Jule Hannah Mohrmann (auf dem Bild links) und Alena Meier vom Gymnasium Sulingen.

Eine Preisverleihung im üblichen Rahmen gab es jedoch nicht, stattdessen wurden die Gewinner virtuell per Bildschirm ausgezeichnet; die Urkunden erhielten die Preisträger separat mit der Post zugestellt. Den beiden Sulinger Teilnehmerinnen machte das nichts aus: „Es war interessant, die Präsentationen der anderen Preisträger zu sehen“, sagt Alena Meier.

Die beiden Schülerinnen des 13. Jahrganges erzielten ihren Erfolg im Fach Physik mit einer Arbeit unter dem Thema „Die Wasserstoff-Brennstoffzelle als Alternative zum Lithium-Ionen-Akku bei Elektrofahrzeugen“. Die Arbeit entstand im naturwissenschaftlichen Seminarfach bei Rüdiger Borstelmann, die fachliche Betreuung leistete Physiklehrer Karsten Schilke.

Das Thema hätten sich beide schon ein halbes Jahr zuvor überlegt; für die eigentliche Arbeit sei etwa ein Monat gebraucht worden, erklärt Alena Meier. Für ihre Seminararbeit hätten sie einen Versuch gebraucht und seien so auf die Brennstoffzelle gekommen: „Das hat uns interessiert, weil es eine Technologie für den Umweltschutz ist.“

Aus der Sulinger Kreiszeitung vom 07.11.2020