Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Mondoubleau ist eine Reise wert

"Also ich finde, dass es ein sehr gelungener Austausch war und das sage ich nicht nur wegen der Süßigkeiten", strahlt Madame Hubert, die Deutschlehrerin, als wir uns bei ihr mit einer Kleinigkeit für die Zeit am Collège Alphonse Karr bedanken.

Begleitet von Frau Klüver und Frau Mahrdt-Hehmann starteten wir am Mittwoch, den 29.9.2010, morgens früh um 8.00 Uhr mit dem Bus ins 1600 Einwohner Städtchen Mondoubleau, ca. 200 km südwestlich von Paris. Nach einer 13 stündigen Busfahrt und netter Begrüßung ging es dann in die Familien. Mit einem gut organisierten Programm und bei jeder Menge Regen bekamen wir einen Einblick in das Leben in Mondoubleau und Umgebung, in die historischen und kulturellen Schätze von Paris und Tours. Neben dem Schulalltag, den wir während unseres 8 tägigen Aufenthaltes kennenlernen durften, konnten wir uns an einem Nachmittag  in der Kunst des Korbflechtens üben.Insgesamt haben wir auch viel Zeit in den Familien verbracht, besonders am Wochenende, das wir gemeinsam mit unseren Gastfamilien geplant hatten. Danach stellten wir fest, dass wir nun die sprachlichen Hürden immer besser bewältigen konnten. Am vorletzten Abend haben sich alle Gastfamilien zu einem gemeinsamen Essen in der Schule eingefunden.  Am Tag vor der Abreise erstellten wir Plakate über unseren Aufenthalt, die jetzt als Souvenir in der französischen Schule hängen.

Alle 24 Teilnehmer am Austausch haben viel erlebt und auch ganz unter- schiedliche Erfahrungen gemacht. Wir finden, dass wir eine sehr schöne Zeit hatten, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird, und möchten uns dafür recht herzlich bei Frau Klüver und Frau Mahrdt-Hehmann bedanken.

 

 

 

Tabea Grewe, Patricia Pässler, Tabea Husmann (alle 9a)

Verfasser: Timpke