Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Cordelia Margaret Burton erreicht einen ersten Preis bei der Endrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Münster

Cordelia Margaret Burton, Abiturientin des Jahrgangs 2010 des Gymnasiums Sulingen, hat bei der Endrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Münster mit den Sprachen Französisch und Englisch einen ersten Preis bekommen und ist somit in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen worden. Von den mehr als eintausend Teilnehmern der ersten von vier Runden erreichten 38 die diesjährige Endrunde. Elf von ihnen wurden mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Zunächst musste Cordelia in einem 45-minütigen Kolloquium mit drei anderen Teilnehmern ihre Sach- und Sprachkenntnisse unter Beweis stellen, wobei alle vier nach Aufforderung der Juroren wiederholt von einer Sprache in die andere wechseln mussten. Danach hatte Cordelia zwei Einzelprüfungen (Französisch und Englisch) zu bestehen.

Das Bewertungsverfahren sieht vor, dass sowohl im Kolloquium als auch in den Einzelgesprächen zwei Juroren jeden Kandidaten in jeder Wettbewerbssprache beurteilen, sodass am Ende acht Bewertungen vorliegen, die unabhängig voneinander sind, da Absprachen unter den Juroren nicht erlaubt sind. Hinzu kommen die Urteile der Allgemeingutachter von der Studienstiftung, die Diskussionsverhalten, Kommunikationsfäfigkeit und soziale Kompetenz beurteilen. Um einen ersten Preis zu bekommen, muss ein Kandidat achtzig Prozent der möglichen Punkte und die Zustimmung der Allgemeingutachter bekommen haben.

Silvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Wesftphalen, sagte bei der Preisverleihung in der LVM-Versicherung in Münster: „Zu Ihrem Erfolg gratuliere ich den Preisträgerinnen und Preisträgern von ganzem Herzen. Ich hoffe sehr, dass dieses Engagement, dieses Können und dieser Mut, den sie in diesem Wettbewerb gezeigt haben, auch Ihren weiteren Lebensweg positiv beeinflussen wird.“

„So einen guten Jahrgang gab es wirklich noch nie“, freute sich Bernhard Sicking, Leiter des Bundeswettbewerb Fremdsprachen, der unter der Schirmherrschaft des Vereins „Bildung und Begabung“ steht.

Verfasser: Timpke