Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Der Tote Winkel - Förderverein des Gymnasiums sponsert Plane für die schulische Verkehrserziehung

Im 7. Jahrgang steht im Gymnasium Sulingen am Ende jedes Schuljahres „richtiges Radfahren in Sulingen“ auf dem Lehrplan. Unter tatkräftiger Mitarbeit der Polizei sowie der Sulinger Firmen Fahrradwelt, Fiat- Autohaus Langhang und Busunternehmen Gaumann lernen Schüler, worauf es im Sulinger Verkehrsdschungel ankommt. Insbesondere in der Langen Straße und am Kreisverkehr muss erst gelernt werden, worin der Unterschied zwischen Gehweg und Fahrbahn besteht, und was dieser Unterschied für Radfahrer bedeutet.

Ein besonderes Problem entsteht z.B. im Kreisverkehr, wenn ein Linienbus in den ZOB einfährt oder an anderen Straßenecken ein Bus oder Lastwagen rechts abbiegt. Im Toten Winkel kann ein Radfahrer beim Abbiegen nicht erkannt werden. Um diese gefährliche Fläche neben einem Bus oder Lastwagen sichtbar zu machen, hat der Förderverein des Gymnasiums bei einem Sulinger Unternehmen eine Plane anfertigen lassen, die neben einem Bus von Fa. Gaumann dieses „unsichtbare“ Feld für jeden Schüler sichtbar macht. Auch Erwachsene staunen immer wieder, wie groß diese Fläche ist.

Verfasser: Timpke