Benutzer:

Passwort:

 

Allgemein

Fußballmädchenmannschaft nahm als Niedersachsenmeister am DFB-Schul-Cup teil!

Die Teilnahme am DFB-Schul- Cup – das Bundesfinale aller Landesmeister Deutschlands im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia – auf dem Gelände der thüringischen Sportschule Bad Blankenburg war für die Mädchen der Altersklasse 2002 bis 2004 des Gymnasium Sulingen ein außergewöhnliches Erlebnis .Im Vordergrund stand die sportliche Auseinandersetzung der besten Schulmannschaften Deutschlands um drei große Pokale und natürlich den Sieg sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen, den sich am Ende bei den Mädchen die Käthe-Kollwitz-Grundschule aus Berlin holte.Toll war aber auch das Rahmenprogramm, das allen 320 Spielerinnen und Spielern sowie deren Lehrern geboten wurde.

 

Sei es der Einmarsch der Mannschaften mit der jeweiligen Landesflagge und dem Schild der Schule sowie die Auslosung der Spielpaarungen bei der Eröffnungsfeier, die eingerahmt wurden vom Auftreten eines der besten Fußball-Freestylers und Deutschlands „Künstler des Jahres 2012 – Till Schleinitz“, der eine atemberaubende Rollschuh-Jonglage auf einer Halfpipe zeigte. Oder seien es bei der Siegerehrung, die durch die Breakdance-Formation „No Escape“ und die Trampolingruppe „Flying Bananas“ untermalt wurde, das Singen der Nationalhymne und das Überreichen der Siegerpokale und Plaketten durch DFB-Trainerin Anouschka Bernhard.

Sportlich schlug sich die Mannschaft des Gymnasium Sulingen hervorragend. Nur hauchdünn wurde der Einzug unter die besten Acht verpasst. Hierzu hätte im letzten Gruppenspiel gegen das Humboldtgymnasium Weimar ein knapper Sieg gereicht. Doch nach einer 1:0 – Führung im Technikwettbewerb, bestehend aus einem Dribbling, einer Passübung und einem Torschuss aller Spielerinnen, der jedem Spiel vorgeschaltet war, und dem Ausgleich der Weimarerinnen gelang es nicht, trotz vieler Chancen und sogar eines Siebenmeters, den Siegtreffer zu erzielen. Im ersten Spiel gegen die Ernst - von Stubenrauch - Grundschule aus Teltow in Brandenburg hatte Merle Krickemann einen 2:1-Sieg herausgeschossen, gegen die späteren Siegerinnen aus Berlin lief leider nicht so viel zusammen, man war aber sicherlich nicht die 5 Tore schlechter, die bei der letztlichen 0:5-Niederlage zu Buche standen.

In den Platzierungsspielen am nächsten Tag wurden dann auch nur noch Siege eingefahren. Beim 3:2 gegen die Helene-Lange-Schule Rendsburg, trafen Joelina Reinkober, Milena Renzelmann und Merle Krickemann. Beim 3:0 gegen das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen aus Bayern gewannen die Mädchen den Technikwettbewerb und Mara Riekmann schoss noch zwei schöne Tore. Im Spiel um Platz 9 gegen das Saarpfalz Gymnasium Homburg trafen dann nach einem Unentschieden im Technikwettbewerb zweimal Joelina Reinkober, Mara Riekmann und Merle Krickemann mit einem fulminanten Weischuss zum 5:1.

Ein neunter Platz in der Endabrechnung und ein tolles Auftreten der Mannschaft ließen die Reise zu einem gelungen Erlebnis werden.

Die Mannschaft des Gymnasium Sulingen:

Maren Langhang, Leonie Josine Schmidt, Lorena Voß, Nele Ahrens,

Milena Renzelmann, Stella Parmigiani, Mara Riekmann, Marina Knake, 

Joelina Reinkober, Merle Knickemann.

Lehrer: Uwe Schmidt

Verfasser: Timpke